2.Bundesliga der Frauen: 3 Bramfelderinnen erkämpfen für JGS den 3. Platz!

Trotz Corona fand die Deutsche Meisterschaft der Männer und Frauen der 1. und 2. Bundesliga statt.

Für das Frauenteam der JGS kämpften Annika Reinke, Defne Akbayir und Lisbeth Haustein als Gast-Kämpferinnen mit.

Für alle Drei war es der erste richtige Wettkampf seid Februar dieses Jahres. Von daher waren alle schon einmal sehr glücklich darüber, diese Gelegenheit zu bekommen.

 

 

 

Am Ende freuten sie sich zusammen mit dem Team über den 3. Platz durch einen 6:1 – Sieg über JC 71 Düsseldorf und einen besonderen Mannschafts-Sieg, der allerdings außer Konkurrenz lief. Als einziges Team gelang es ihnen gegen den neuen (kampflosen) Deutschen Meister der 1. Bundesliga der Frauen, dem BC Karlsruhe zu gewinnen. Alle anderen Teams verloren gegen sie. Zu diesem 4:3-Sieg konnte schluß-endlich Defne den entscheidenden vierten Sieg-Punkt beisteuern.

Insgesamt mussten die Drei 9 Einzelkämpfe kämpfen. Defne alle fünf (zwei Siege), Annika (1 x Ippon-Sieg) und Lisbeth jeweils zwei Kämpfe.

Auch wenn Lisbeth keinen Kampf und Annika „nur“ einen Kampf gewinnen konnte, so haben die Beiden sehr gute Kämpfe abgeliefert. Annika imponierte mit Sieges-Willen und Lisbeth als jüngste im Team ohne jemals in der 2. Bundesliga gekämpft zu haben imponierte durch sehr starke Kämpfe gegen zwei Hammer-Gegnerinnen.

 

 

Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team zur Bronze-Medaille und vielen Dank an die JGS für ihre Unterstützung in allen Belangen!

Dieser Beitrag wurde unter Berichte, Meisterschaften veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.