Hamburger Meisterschaft der U15:

Die Bramfelder Judo-Sportler holen 5 Meister-Titel! Bei den von JGS, Tura Harksheide und Bramfelder SV gemeinsam ausgerichteten Hamburger Einzel-Meisterschaften der U15 im LLZ gingen gleich fünf Titel nach Bramfeld.

Hannah von Raepke (-44 Kg), Henriette Tieck (-63 Kg),

Gleb Stepanov (-40 Kg), Nicklas Müller (-50 Kg) und Leo Felten (-60 Kg) setzten sich ohne eine Niederlage zu kassieren zum Teil sehr dominat durch und nahmen bei der Sieger-Ehrung die Gold-Medaille entgegen.

Starke 2.Plätze erkämpften sich David Arutiunjan (-50 Kg), Viktor Noeren (-55 Kg) und Ben Rohweder (-66 Kg).

Einen dritten Rang konnten sich Kristina Abram (-57 Kg)

und Henry Drescher (+66 Kg) erkämpfen.

Leider ohne Platzierung blieben Nele Jaap, die einen Kampf gewinnen konnte und Maxim Kuzmin.

Eine insgesamt gute Veranstaltung ohne nenneswerte Verletzung oder unangenehme Zwischenfälle, die aufgrund des Einsatzes der drei o. g. Vereine „gerettet“ wurde, da sich sonst leider kein Hamburger Verein imstande sah, diese Meisterschaft auszurichten und die HEM der U15 drohte „auszufallen“.

Positiv zu erwähnen ist aus sportlicher Sicht auch noch, das einigen Bramfelder KämpferInnen wirklich gute und interessante Techniken gelungen sind, die regelmäßig im Training geübt werden!

Vielen Dank an dieser Stelle den BSV-Helfern Katja und Emily (Tischbesetzung) und Christoph (Betreuer) und den unterstützenden Fans und Eltern.

Herzlichen Glückwunsch den Platzierten und viel Erfolg bei der Norddeutschen!

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.