Starke Vorstellung der u13/16 in Kremmen!

Mit 9 Kämpfern traten wir an und mit 5 Medaillen kamen wir wieder nach Hause! Das 24. Bundesoffene Pharmaturnier in Kremmen bei Oranienburg war sehr stark besucht (ca. 250 Teilnehmer aus Tschechien, Polen und sechs Bundesländern) und gut organisiert.

Wir starteten dieses mal in einigen Altersklasse mit nur einem Teilnehmer, was für die bzw. den betreffenden Kämpfer/in eine Herausforderung zusätzlich bedeutete. Dennoch konnten unsere Judo-Sportler sehr gute Ergebnisse erkämpfen.

In der u13 weiblich startete Gianina Scholz (-48 Kg). Aufgrund einer starken Erkältung in der Vorwoche war sie noch nicht wieder bei 100%, konnte sich aber dennoch auf den 3. Platz durchkämpfen!

In der u16 weiblich ging Nele Holthusen (-44 Kg) an den Start. Sie erkämpfte sich den 5. Platz.

 

 

 

Bei der u13 männlich traten sechs BSV Judo-Kämpfer an. Besonders beeindrucken konnte Gideon Tansingco (-37 Kg), der von Anfang an den Gegnern klar machte, das er den 1. Platz erkämpfen wollte. So geschah es dann auch. Vier Ippon-Siege, einer schöner als der andere.

Ebenfalls in der selben Klasse trat Samuel Schmidt an. Er gewann zwei Kämpfe und verlor dann leider zwei. Das bedeutete den 7. Platz für ihn.

Til Schneider und Jonas Orlandea kämpften in der Klasse bis 34 Kg. Til, jüngster Jahrgang in der u13 konnte in starker Manier drei Kämpfe siegreich nach Hause bringen und belegte den 7. Platz. Jonas musste sich nach mehreren Siegen in den Vorrunden-Kämpfen im Halbfinale geschlagen geben. Er bewies aber Moral und gewann den Kampf um Bronze sehr deutlich und stand bei der Sieger-Ehrung auf dem Bronze-Podest.

Konstantin zeigte bereits bei der Norddeutschen u15, das mit ihm zu rechnen ist. Er gewann nach Freilos das Viertelfinale und stand im Halbfinale. Hier musste er sich leider dem späteren Turnier-Sieger am Ende des Kampfes durch Kampfrichter-Entscheid geschlagen geben. Anschließend siegte er im Kampf um Bronze und machte es Jonas Orlandea gleich.

Jonas Reinhold konnte sich dieses mal nicht durchsetzen und schied nach zwei verlorenen Kämpfen aus.

In der u16 männlich vertrat nur Alexander Geier die BSV-Abteilung. Er startet zum ersten mal offiziell in der für ihn neuen Klasse bis 50 Kg. Nach Freilos und Sieg im Viertelfinale konnte er auch das Halbfinale mit Ippon gewinnen. Im Finale musste er sich dann aber seinem Gegner beugen und verlor mit Waza-ari. Somit Silber für Alex!

1 x Gold, 1 x Silber und 3 x Bronze. Dazu noch stark herausgekämpfte 5. und 7. Plätze.

Ein sehr gutes Ergebnis.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an die Eltern für das Fahren und an die beiden Hilfs-Coaches Tim Schneider und Alexander.

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.