Platz 3 in Wittenburg und Gold/Bronze in Frankfurt!

Beim u9-, u11- und u13-Herbstpokal in Wittenburg konnten unsere Nachwuchskämpfer eine ganze Reihe von guten Ergebnissen erkämpfen!

In der u9 kämpften mit Oliver Riske und David Jakuszeit gleich zwei Jungs zum aller-ersten Mal überhaupt bei einem Judoturnier außerhalb unserer Trainingshalle mit. Olli hatte dabei leider nicht so viel Erfolg erkämpfen können und verlor seine Begegnungen alle aufgrund der noch vorhandenen Unerfahrenheit.

David dagegen konnte sich sehr gut in Szene setzen, mehrere Kämpfe für sich entscheiden und am Ende einen tollen 3. Platz erkämpfen.

David Arutiunjan dagegen ist schon ziemlich turnier-erfahren. Trotz nicht aller-besten Tag konnte er sich deshalb noch bis ins Finale durchkämpfen. Hier unterlag er dann allerdings nach einer fragwürdigen Entscheidung durch Kampfrichter-Entscheid und belegte am Ende den 2. Platz.

In der u11 gingen mehrere BSV-Kämpfer an den Start. Adrian Jakuszeit hatte nur einen Gegner, den er mit einem tollen Uchi-mata mit Ippon warf und Erster wurde. Auch Til Schneider besiegte alle Gegner und wurde Erster.

 

 

 

 

Zweite Plätze erkämpften sich Fritz Lemm (der als u9-Kämpfer in der u11 startete!), Celina Meyer und Tim Tieck. Bronze gewann Tim Nichelmann.

 

 

 

 

In der u13 ging Julia Baron erstmalig für uns an den Start. Sie belegte am Ende einen 3. Platz. Den Turnier-Sieg holte sich Gianina Scholz. Zweite Plätze erkämpften sich Linus Altmann, der nach längerer Verletzungspause erstmalig wieder an einem Turnier teilnahm und Yannick Herzog.

In der Vereinswertung brachte das den 3. Platz ein!

 

 

 

 

 

 

Zeitgleich ging Emilia Lemm beim international besetzten Adler-Cup in Frankfurt/Main in der u12 an den Start. Bei diesem Turnier der „Superlative“ trafen sich (an beiden WE-Tagen) knapp 2000!!! Judo-Wettkämpfer aus 30 verschiedenen Nationen.

Emilia ging in der Klasse bis 33 Kg (20 Teilnehmerinnen) an den Start. Sie gewann ihre ersten drei Kämpfe alle vorzeitig und stand im Halbfinale. Hier musste sie sich leider ihrer Gegnerin aus Düsseldorf  im Golden Score geschlagen geben. Im anschließenden Kampf um Bronze bewies sie dann aber große Moral und besiegte ihre Gegnerin und belegte einen mega-starken 3. Platz!

Am Tag darauf ging sie in der u11 an den Start. Hier siegte sie in allen drei Begegnungen und erkämpfte sich (bis 32,7 kg) die Goldmedaille!

Eine großartige Leistung Emilia!

 

 

 

 

 

 

Allen Kämpfer/innen herzlichen Glückwunsch!

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.