HH-Liga: 2 Siege und das Ende einer Ära!

Mit jeweils 6:2 gewann das Judoteam-Bramfeld seine beiden HH-Liga Begegnungen gegen JC Ahrensburg und gegen die KG HH-West.

Dabei gab es spannende und interessante Duelle und schöne Techniken zu bewundern.

Im Duell gegen JCA setzte Team-Chef Niklas Grimme auf die Formation, die etwas erfahrener war, da der JCA gegen die KG HH-West im ersten Kampf des Abends mit 7:1 gewann. So konnte Youngster Genesis Höllisch auch in seinem dritten Auftritt dieser Saison einen Sieg durch Ippon erkämpfen und gab der Mannschaft so den gewünschten Impuls.

Leider konnte Eric Lafrenz seinen sehr gut geführten Kampf, in dem er mit Waza-ari in Führung lag nicht siegreich zu ende bringen. Ihm unterlief ein Fehler, der als verbotene Technik zur Disqualifikation führte. Schade, denn es war einer seiner besten HH-Liga Kämpfe bisher.

Danach gewann der „Alte“ in seinem aller-letzten Judo-Wettkampf.

Eine 45 Jahre lange Wettkampf-Ära ging damit zu ende.

Im Folge-Kampf verletzte sich Steffi Wenzel. Von dieser Stelle nochmal gute Besserung!

Dann allerdings gewannen wir alle drei weiteren Kämpfe mit Ippon und siegten 6:2.

Im Kampf gegen die KG HH-West stellte Niklas viele junge Kämpfer auf. Neben Genesis, der auch seinen zweiten Kampf des Abends mit Ippon gewann, sorgte Ulli Dietze(kampflos) für den nächsten Punkt. Rusdem Baklyyeyv verlor leider aufgrund von Unerfahrenheit im Bodenkampf und auch Mona Beier konnte leider ihre Waza-ari-Führung nicht über die Zeit bringen und verlor mit drei Shidos. Beim Stand von 2:2 war es daher sehr wichtig, das Kim den nächsten Kampf gewann. Das machte sie dann auch und es ging wieder aufwärts. Lukas Buck setzte sich sehr stark gegen seinen Gegner durch und siegte mit Ippon. Auch Christoph Stoeter holte einen Ippon-Sieg durch Haltegriff, nachdem er mit Waza-ari durch eine Wurftechnik in Führung ging. Den Kampf des Abends aber führte Dustin Mostler, der gegen seinen sehr starken und erfahrenen Gegner im Golden Score Schluss-endlich mit Ippon durch eine Wurftechnik den sechsten Punkt erkämpfte.

Ein sehr starker Auftritt vom gesamten Team – auch von den lautstark anfeuernden Kämpfern, die nicht zum Einsatz kamen.

Nun geht es am 09. November nach Buxtehude zum letzten Kampf in dieser Saison!

Vielen Dank an das zahlreiche Publikum und herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

Weitere Bilder unter www.zeuke.com

Dieser Beitrag wurde unter Berichte, Hamburgliga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.