Bundesliga-Lehrgang und Heimkampf des HJT!

Als Vor-Programm für den ersten Heimkampf des amtierenden Deutschen Judo-Meister, dem Hamburger Judo-Team (HJT) fand wieder ein Jugend Bundesliga-Lehrgang in der Wandsbeker Sporthalle statt. Obwohl viele aus der U15 aufgrund der HEM am Tag darauf nicht gekommen sind (so auch die BSV U15-Kämpfer), fanden sich 67 Teilnehmer ein. Darunter auch acht U12 Judo-Kämpfer des Bramfelder SV.

Als Referenten fungierte das Team Thomas und Thomas. Thomas Freese, Europameister 2016 der Männer ü30 (+100 Kg) und Kämpfer des HJT und Thomas Kahl, Trainer der BSV Judo-Abteilung.

Da sich beide bereits seit mehreren Jahren kennen, war die Absprache und Aufteilung der Trainingseinheit schnell geklärt. Der große Thomas zeigte den Jugendlichen den O-soto-gari (große Außensichel) und der kleinere Thomas eine Bodentechnik (Angriff gegen die Bank-Verteidigung mit Eintauchrolle zum Haltegriff).

Insgesamt machten alle Teilnehmer sehr gut mit und schienen ihren Spaß zu haben.

Im Anschluß an den Lehrgang fand die Bundesliga-Begegnung zwischen dem HJT und dem JC Bottrop statt. Mit im Team stand auch der ehemalige Bramfelder Judo-Kämpfer und Trainer Dario Kurbjeweit Garcia, der seine beiden Kämpfe soverän mit Ippon durch tolle Wurf-Techniken (eine schöne als die andere) gewann und somit zwei Punkte zum 11:3-Sieg des HJT beisteuerte.

Wieder waren viele Bramfelder und Saseler Judo-Kämpfer und Freunde im bekannten BSV/TAIYO Fan-Block und erfreuten sich an den Kämpfen.

 

Der nächste Heimkampf mit Jugend Bundesliga-Lehrgang findet am 27. Mai (ebenfalls in der Wandsbeker Sporthalle) statt.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.